Naturdenkmal "Großer Stein": Bitte nicht vergessen!

Veröffentlicht am 27.01.2018 in Bezirk

Der Große Stein an der Bucher Straße ist für viele Buchholzer*innen eine Herzensangelegenheit. Der ca. 105 Tonnen schwere Findling mit einem beachtlichen Alter von 1400 Millionen Jahren ist seit seiner Benennung 1932 zum Naturdenkmal in Französisch Buchholz beliebter Ausflugsort für kundige Naturfreunde und Rad-Wanderer (Quelle: Wikipedia - Weitere Infos: Präsentation). 

Die ehrenamtliche Ortschronistin von Französisch Buchholz und stellvertretende SPD-Ortsvorsitzende Anne Schäfer-Junker hat den großen skandinavischen Freund wiederentdeckt. 2016 hat sie zum Tag des Offenen Denkmals eine Radtour innerhalb von Französisch Buchholz konzipiert und - bis auf die Zeit der Baustelle der Berliner Wasserbetreibe - regelmäßig durchgeführt. Nun sollte die Aufenthaltsqualität mit Sitzbänken und terminiertem Outdoor-Schach verbessert werden.

Zudem droht mit der Erweiterung der Autobahn-Ausfahrt direkt neben dem Lageort des Naturdenkmals neues Ungemach. Wann? Wurde bisher nicht mitgeteilt!

Die SPD Französisch Buchholz fordert vom Bezirksamt die seit Jahren nötige Pflege für das Areal durch entsprechende (geringe) Haushaltsmittel zu sichern. Mehr Sensibilität und Beachtung der Gesetze (Naturdenkmal) ist notwendig, wenn es um Arbeiten am und um das Naturdenkmal geht. Von den Berliner Wasserbetrieben war der Ortschronistin vor Ort die Herstellung der Begehbarkeit um den Großen Stein nach Ende der Bauarbeiten mündlich zugesagt worden.

 

Offener Brief

Per Mail, 24.1.2018

Herrn Vollrad Kuhn

Stadtbezirksrat

BA Pankow Abt. Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Straßen- und Grünflächenamt

 

Sehr geehrter Herr Bezirksstadtrat Kuhn,

zunächst darf ich Ihnen persönlich und Ihrem Team ein gutes Neues Jahr und persönliches Wohlergehen wünschen.

Leider gibt es einen kritsichen Anlass, dass ich mich nunmehr direkt an Sie wende. Im Hinblick auf die Naturdenkmäler Findlinge in Französisch Buchholz, hier: der Große Stein an der Bucher Straße.

Dem Vernehmen nach gab es heute einen Termin am Naturdenkmal "Großer Stein" mit den Wasserbetrieben/BWB.

Möglicherweise wurde es versäumt, die Ortschronistin einzuladen. Ich finde das ausgesprochen unfreundlich, zumal ich bereits beim Starttermin der Arbeiten der BWB dabei sein konnte und wir die Gelegenheit hatten, uns kurz kennenzulernen.

Ich habe damals deutlich gemacht, dass wir Buchholzer BürgerInnen ein großes ortsgeschichtliches und geologisches Verantwortungsgefühl für die Wertschätzung dieses Naturdenkmals und das auf dem Buchholzer Anger haben.

Wir sind auch nicht einfach "Publikum" - um Verwaltungssprech zu zitieren - sondern wir nehmen unsere Verantwortung für unseren Ortsteil wahr. Zumal hier, wie bekannt, bereits im vorigen Jahr, die Aufenthaltsqualität am Großen Stein durch die Aktivitäten der Ortschonistin verbessert werden sollten, was durch die AbwasserDruckrohrErneuerung verständlicherweise verschoben werden musste. Mit der BWB hatten wir die Hoffnung, dass auch am Abschluss dieser Arbeiten der Ort in einem dann wieder besser begehbaren Zustand genutzt werden kann.

Ich bedauere es sehr, dass ich nach jahrelangem guten Einvernehmen mit Ihrer Abteilung solche Erfahrungen machen muss. Das ist nicht nötig und kein guter Stil gegenüber den EinwohnerInnen. Im Bezirksamt Pankow, als Eigentümer der Fläche Naturdenkmal Großer Stein an der Bucher Straße/A 114-Ausfahrt Bucher Straße, sind alle dortigen Vorgänge bekannt. Die Senatsverwaltung hält, soweit ich regelmäßig feststellen konnte, die "Dienstwege" ein.

Da nach der jetzigen Baustelle der BWB, nun eine weitere im geplanten Lagebereich des Großen Steins möglich scheint, möchte ich in die weiteren Informationen zu diesem Ort einbezogen werden. Es wäre wünschenswert, dass das Bezirksamt hier eine schnelle Lösung findet. Als Ortschronistin möchte ich über die absehbaren Planungen am Naturdenkmal Großer Stein, besonders für 2018 und die folgenden Jahre, zur Erweiterung der Autobahnausfahrt der A 114 Bucher Straße, rechtzeitig informiert werden.

Wenn das Bezirksamt an diesem bedeutenden Ort kein Geld für Pflegemaßnahmen in den Haushalt einstellt, dürfte es doch mehr als anständig sein, wenn seitens einiger BuchholzerInnen und dortiger Nutzer seit vielen Jahrzehnten das bedeutende Naturdenkmal "Großer Stein" bestmöglich zugänglich gehalten wird.

In der Anlage übersende ich Ihnen zur allgemeinen Information meinen Vortrag zu diesem bedeutenden geologischen Naturdenkmal.

Da es heute offenbar wichtige Informationen zur Fläche mit und um das Naturdenkmal Großer Stein gab, möchte ich Sie bitten zu veranlassen, dass ich darüber sofort - nennen Sie es gern bürgernah, nicht als Publikum - informiert werde. Die Verbesserung der Aufenthaltsqualität durch mich und interessierte Bürgerinnen ist nunmehr nicht 2017 sondern 2018 vorgesehen, vor den großen Schulferien, also Ende Juni 2018, gemeinsam mit anderen vor Ort Interessierten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anne Schäfer-Junker

Ehrenamtliche Ortschronistin von Französisch Buchholz

 

 

 

Homepage SPD Französisch Buchholz

Soziale Netzwerke

Rainer-Michael Lehmann

Sozialdemokraten vor Ort

SPD Pankow

SPD Französisch Buchholz

SPD Karow-Buch

Rona Tietje, Bürgermeisterin Kandidatin

Klaus Mindrup, Mitglied des Bundestages

Termine

Mobile Sprechstunde
10.03.2018, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

Ort wird auf Facebook bekanntgegeben (rechte Leiste auf unserer Homepage)

Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger
21.03.2018, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Amtshaus Buchholz (AWO-Räume), Berliner Str. 24, 13127 Berlin

Öffentliche Sitzung der SPD Französisch Buchholz
21.03.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Amtshaus Buchholz (AWO-Räume), Berliner Str. 24, 13127 Berlin

Alle Termine

Mitglied werden

Zähler

Besucher:451140
Heute:5
Online:3